Bücher vorlesen stärkt die Bindung und regt die Fantasie an

Christina

Christina

Administrator
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
40
Geschlecht
weiblich
Beziehungsstatus
verheiratet
„Liest du mir noch was vor?“ Ja, auch in Zeiten digitaler Medien hören Eltern diesen Satz noch und das ist gut! Auch wenn man nach einem anstrengenden Tag selbst einfach nur noch auf das geliebte Sofa vor den Fernseher möchte, sollten sich Eltern die Zeit nehmen und ihrem Nachwuchs diesen Wunsch erfüllen.

Vorlesen regt die Fantasie an und stärkt die Bindung zwischen Mutter und Kind bzw. Vater und Kind maßgeblich. Außerdem regt es die Fantasie des Kindes an. Wer kennt es nicht „denk jetzt nicht an einen rosa Elefanten“ und schon hat jeder von uns diesen Elefanten im Kopf. Kinder sollten sich diese Fantasie so lange wie möglich bewahren. Im Handumdrehen ist die Zeit vorbei – ganz plötzlich ist es uncool eine Geschichte vorgelesen zu bekommen oder gar abends vor dem Einschlafen mit den Eltern zu kuscheln.

Doch welche Bücher eigenen sich am Besten zum Vorlesen? Die meisten Kinderbücher bedienen die üblichen Klischees von Prinzen und Prinzessinnen oder Gut und Böse.

Diese Kinderbücher sind wahre Klassiker:
Vielleicht habt ihr ja noch weitere, tolle Vorschläge. Wir sind gespannt, was in euren Kinderzimmer die Phantasie anregt.

So und nun auf zum Lesen!
 
Top