Ohrringe mit 6 Jahren

Christina

Christina

Administrator
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
40
Geschlecht
weiblich
Beziehungsstatus
verheiratet
8Hallo ihr Lieben,

wie bereits in meinem Beitrag erwähnt, wird unsere Tochter am Freitag sechs Jahre alt. Sie wünscht sich schon seit sie vier Jahre alt ist Ohrringe. Ich selbst habe keine. Mit 31 Jahren sehe ich auch keinen Grund mir noch welche stechen zu lassen. Da ich meine Haare überwiegend offen trage, außer zum Schlafen, würde man Ohrringe sowieso nicht sehen. Grundsätzlich habe ich nichts dagegen.

Ich halte das Alter meiner Tochter für bedenklich. Für mich spricht zum Einen das kindliche Immunsystem dagegen, was mit einer "Körperverletzung" zu kämpfen hat. Noch mehr, wenn sich das Loch oder sogar beide Löcher entzünden.

Außerdem ist sie mit sechs Jahren in einem Alter, wo man sehr viel tobt und sie eventuell hängen bleiben könnte. Ein gerissenes Ohrläppchen ist nicht schön. Selbst schon gesehen. Sie möchte ja wenn, dann nicht einfach nur Ohrstecker sondern irgendwas, was rum baumelt. Also wo die Gefahr größer ist, sich diese abzureißen.

Desweiteren halte ich den Sommer für denkbar ungeeignet, da es bedeutet, sechs bis acht Wochen nicht schwimmen gehen zu dürfen. Wenn ich also mein "Okay" dafür geben sollte, dann sowieso erst zu Weihnachten.

Eine Sechsjährige kann meiner Meinung nach auch nicht abschätzen, was das für "Konsequenzen" hat. Das man selbst, wenn man keine Ohrringe mehr haben möchte, immer noch diese Löcher hat. Der Papa hat seins auch immer noch und mittlerweile ist er 33 und trägt schon seit mindestens 15 Jahren keinen Ohrring mehr. Klar, bis sie dann keine mehr haben möchte (wenn überhaupt) gibt es sicher Mittel und Wege auch dieses mini Loch irgendwie verschwinden zu lassen. Mit Tattoos geht´s ja mittlerweile auch und damals hieß es immer "das ist eine Entscheidung für die Ewigkeit". Ich bin einfach hin- und her gerissen.

Mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema. Wie steht ihr dazu?
 
Top